teleskop Schlagstock

May 19th, 2011 by Chris Stahl No comments »

Die persönliche Sicherheit spielt eine große Rolle in der heutigen Zeit. Meldungen über Überfälle und Angriffe häufen sich in den Medien. So ist es nicht ungewöhnlich, dass manch einer über seine Sicherheit besorgt ist. Es gibt eine Reihe von Waffen die man unter gewissen Umständen legal mit sich tragen darf*. Selbstverständlich sind diese nur zur Notwehr in akuten Situationen geeignet. Eine ideale Nahkampfwaffe kann ein Teleskopschlagstock sein. Dieser gibt einem Sicherheit und das Wissen sich effektiv wehren zu können.

Unser Tipp:

Warum nicht einfach einen Teleskopschlagstock bei Amazon.de kaufen?

  • Der Versand erfolg diskret in der Amazon.de-Verpackung!
  • Der größte Deutsche Online-Händler bietet erstklassigen Service & Seriösität!
  • Geringe Versandkosten!
  • Keine Registrierung in weiteren Shops nötig – Direkt bei Amazon.de kaufen

Das besondere an einem solchen Schlagstock ist, dass sich dieser ausziehen lässt. Somit kann er unauffällig in der Tasche mit sich geführt werden. Insgesamt besteht diese Art von Schlagstock aus etwa zwei bis drei Gliedern. Dies ist allerdings von dem jeweiligen Design des Models abhängig. In einer Situation in der man den Teleskopschlagstock nutzen möchte, zieht man ihn aus der Tasche und umgreift den Griff fest mit seiner Hand. Dann macht man eine starke Bewegung nach unten. Dadurch löst sich ein solcher Schlagstock und die einzelnen Glieder schnellen hervor. Diese rasten automatisch ein, damit die Festigkeit und Effektivität bei der Benutzung sicher gestellt ist. Die einzelnen Glieder werden oft aus Metall gefertigt um eine gewisse Festigkeit und Effektivität. Auch Aluminium wird häufig verwendet, da dies sehr leicht ist. Dies ist besonders bei dem Mitführen eines solchen Schlagstocks angenehm. Zusätzlich kommt einem diese Eigenschaft in einer Fluchtsituation zu Gute. Da man zunächst Konfrontationen vermeiden sollte und möchte geht einer handfesten Auseinandersetzung oft ein Fluchtversuch voraus. Der Griff eines Teleskopschlagstockes ist häufig mit rauem Gummi überzogen. So liegt er fest in der Hand und kann in einer Kampfsituation nicht aus der Hand rutschen.

Trotz dem Besitz eines Teleskopschlagstockes sollte man in Kampfsituationen achtsam sein. Besonders der Nahkampf birgt viele Risiken. Wenn man ungeübt ist und den Teleskopschlagstock nur zu Selbstverteidigung mit sich trägt*, kommt man nur selten in derlei Situationen. Also sollten die Schläge präzise und kraftvoll erfolgen.
Die Rechtslage in Deutschland erlaubt über 18 jährigen natürlichen Personen das Mitführen eines Schlagstocks*. Allerdings ist etwas unklar welche Schlagstöcke als solche gelten und welche nicht. So genannte Stahlruten sind per Gesetz verboten. Wenn ein Teleskopschlagstock zu hart ist und die einzelnen Glieder nicht flexibel sind kann er als Stahlrute gewertet werden. Allerdings kommt es hier auf jeweilige Beurteilung durch die Beamten bzw. die Justiz an. Bei Verstößen gegen das Waffengesetzt durch das Mitführen eines Schlagstocks unter 18 Jahren oder einem Schlagstock der als Stahlrute ausgelegt wird droht eine Geldstrafe und bis zu drei Jahren Haft*. Somit sollte also individuell abgewägt werden, ob man einen Schlagstock mit sich führen möchte. Das Risiko einen Verstoß gegen das geltende Gesetz zu begehen ist immer gegeben. Zusätzlich sollte niemals die Schadwirkung eines Schlagstocks unterschätzt werden. Nicht umsonst wird der Schlagstock im Volksmund auch als „Todschläger“ bezeichnet.

Neben Privatpersonen tragen Polizeibeamte und Spezialeinheiten der Polizei diese Art von Schlagstöcken. Sie werden sehr durch ihre kleine Größe geschätzt. Ein besonderer Vorteil gegenüber gewöhnlichen Schlagstöcken ist, dass diese nicht von Personen auf der Straße als solche erkannt werden. Somit wirken Polizeibeamte weniger bedrohlich und geben anwesenden nicht das Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Zusätzlich steht ihnen somit das Überraschungsmoment bei Seite im Falle eines tätlichen Übergriffes. Schlagstöcke dieser Art werden international von Polizeibeamten getragen.

* Bitte beachten Sie: Diese Seite stellt keine Rechtsberatung dar. Ob und unter welchen Bedingungen das Führen eines (teleskop) Schlagstockes in Ihrem Land egal ist, erfragen Sie bitte an zuständiger Stelle, z.B. bei der örtlichen Polizei.

Teleskop-Schlagstock richtig verwenden

June 24th, 2012 by Chris Stahl No comments »

Zuerst einmal sollte an dieser Stelle direkt gesagt werden, dass es in diesem Text nicht darum geht, möglichst viel Schaden mit einem Teleskopschlagstock anzurichten oder Ähnliches. Vielmehr soll es in diesem Text um die Sicherheit bei der Benutzung und Verwendung von einem Teleskopschlagstock gehen. Es gibt in jedem Fall einige Dinge, die man diesbezüglich beachten sollte, und worauf leider nur die wenigsten Nutzer von solchen Schlagstöcken Wert legen.

Die Qualität

Dabei ist es unter anderem schon mal sehr wichtig, dass man erst einmal auf den richtigen und qualitativ hochwertigen Teleskop-Schlagstock setzt. Bei den verschiedenen Schlagstöcken gibt es natürlich sehr große Unterschiede, und leider findet man im Internet sehr viele billige und minderwertige Stöcke. Daher sollte man sich wenn möglich nur auf getestete Stöcke einlassen, diese findet man unter anderem natürlich auch mit einem guten und seriösen Vergleich im Internet. Das Wichtigste bei einem solchen Schlagstock ist natürlich der Teleskopmechanismus, und das somit der Stock entsprechend gut und leicht ausfährt. Zu leicht sollte der Schlagstock natürlich aber auch nicht ausfahren, und sollte dementsprechend auch genügend Halt im ausgefahrenen Zustand bieten, sodass man nicht das Risiko eingeht, dass der Stock beim Schlag wieder in sich zusammen Rutsch. Wenn man sich des weiteren Internet mal etwas genauer umschaut, so findet man auch viele Schlagstöcke mit einem bestimmten Schalter oder Knopf, sodass der ganze Stock dann sicher zum ausfahren bereit ist. Auch wir können an dieser Stelle nur empfehlen, dass man auf so eine Art von Teleskop-Schlagstock setzt, denn damit ist man in jedem Fall auf der sicheren Seite.

An dieser Stelle wollen wir nochmals auf die Preise eingehen, die in Sachen Schlagstock diesbezüglich auf einen zukommen könnten. Wie oben schon gesagt, geht es natürlich darum auf qualitativ hochwertige Schlagstöcke zu setzen, und billige beziehungsweise minderwertige Produkte zu meiden. Doch was soll man hierfür überhaupt ausgeben? Diese Frage kann man pauschal leider nicht allzu leicht beantworten, denn dabei kommt es natürlich immer auf verschiedene Dinge an, wie zum Beispiel auf das Material und die Verarbeitung. Generell sollte man dennoch unter 40 € nicht unbedingt auf einen solchen Schlagstock setzen, da sich dabei meist nicht allzu gute Schlagstöcke handeln. Gerne können Sie natürlich auch noch auf einen Vergleich im Internet setzen.

Teilen